Experten im Rechnungswesen und im Controlling

Kapitalmarktorientierte EU-Gesellschaften sind nach der VO (EG) Nr. 1606/2002 verpflichtet, ihren Konzernabschluss nach den IFRS aufzustellen. Die Basis für den Konzernabschluss nach IFRS bilden die IFRS-Einzelabschlüsse der Gruppe. Nicht zu IFRS verpflichtete Gesellschaften können das Wahlrecht in Anspruch nehmen, ihren Konzernabschluss nach IFRS aufzustellen, um international vergleichbare Abschlüsse zu publizieren.

Global agierende Unternehmen brauchen daher im Rechnungswesen und im Controlling Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die neben den nationalen Vorschriften die internationalen Standards beherrschen und deren Ergebnisse interpretieren können.

Unsere Angebote, insbesondere unser Lehrgang „Bilanzbuchhaltung International“, bieten Ihnen eine zukunftsorientierte und praxisbezogene Fort -und Weiterbildung, die Sie für diese Aufgaben qualifiziert:
• Aufstellung von Einzelabschlüssen nach HGB und Überleitung auf IFRS
• Aufstellung des Konzernabschlusses nach HGB bzw. IFRS
• Erstellung der Monats- und Quartalsabschlüsse
• Reporting an das Mutterunternehmen
• Ansprechpartner für Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
• Implementierung neuer IFRS-Standards und Weiterentwicklung der internen Bilanzierungsrichtlinien
• Ansprechpartner für internationale bilanzielle und steuerliche Thematiken
• Optimierung von Prozessabläufen sowie Pflege der Konsolidierungssoftware

Experten, die fundierte Kenntnisse in den internationalen Vorschriften zu Bilanzierung und Steuerrecht nachweisen können, sind durch die fortschreitende Internationalisierung immer stärker gefragt und erzielen dementsprechend überdurchschnittlich hohe Gehälter. Das Angebot an entsprechenden Stellen belegt die Richtigkeit dieser Aussage. Mit ihrem speziellen Know-how sind diese Experten auch optimal für Führungspositionen qualifiziert.

Profitieren Sie davon auch mit unserem Lehrgang, der Sie auf die Zusatzqualifikation „Bilanzbuchhaltung International“ vorbereitet, die als bundeseinheitliche öffentlich-rechtliche Prüfung von der IHK abgenommen wird.